veröffentlicht am 27. Mai 2015 in Wasseraufbereitung von

Chlor und Brom zählen mit zu den beliebtesten Reinigungsmittel für Poolwasser. Besonders unerfahrene Nutzer greifen oft auf diese Wasserreinigungsmittel zurück. Diese Mittel sind sehr leicht zu handhaben und man benötigt keine oder nur sehr wenig Erfahrung. Es gibt aber auch weniger aggressivere Reinigungsmittel, die mit ein wenig Übung ein identisches Ergebnis erzielen können. In diesem Ratgeber möchten wir auf eines dieser alternativen Mittel hinweisen – der Aktivsauerstoff

 

Mit Aktivsauerstoff das Poolwasser reinigen

Für Personen, die noch nicht viel Erfahrung mit der Behandlung des Poolwassers haben, empfiehlt es sich die Reinigung weiterhin mit Chlor oder Brom durchzuführen. Die Reinigung des Poolwassers ist mit Hilfe dieser beiden chemischen Mittel sehr leicht. Man sollte immer bedenken, bei Poolwassers geht es um die Sicherheit und die Gesundheit Ihrer Badegäste. Erst wenn man genug Erfahrung mit diesen Reinigungsmittel gesammelt hat und sich den Umstieg selbst zutraut sollte man auf Aktivsauerstoff umsteigen.

Aktivsauerstoff ist weniger aggressiv als Chlor und Brom und bietet noch viele weitere Vorteile. Poolbesitzer die bisher das Poolwasser mit Chlor gereinigt haben dürfte sofort der fehlende Geruch auffallen. Außerdem wird das Poolwasser nicht so hart, es ist weicher und fühlt sich auf der Haut fast wie natürliches Wasser an. Es kann den Anschein machen, als ob man direkt in einer Quelle baden. Dies macht sich auch bei den Badegästen bemerkbar, denn nach dem Baden sollte es nicht mehr zu Haut- oder Augenreizungen kommen. Außerdem fühlt sich die Haut nach dem Gang in den Pool nicht mehr ausgetrocknet an. Die Haare werden durch die Verwendung von Aktivsauerstoff nicht mehr spröde.

Aktivsauerstoff ist zudem schwermetallfrei, es stellt so keine Gefahr für andere Metallteile im Schwimmbecken dar. Die Bildung von Flecken auf einer Kunststofffolie ist somit auch ausgeschlossen.

 

Aktivsauerstoff testen

Oft möchte man neue Methoden testen bevor man Sie dauerhaft verwendet. Auch die Verwendung von Aktivsauerstoff kann, vor einem kompletten Umstieg ersteinmal getestet werden, denn ein erneuter Umstieg auf Chlor ist jederzeit möglich. Aktivsauerstoff ist Chlor- kompatibel, das bedeutet man kann sogar bei einer starken Verunreinigung des Pools eine Stoßchlorung durchführen.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.